Startseite/Rechtstexte richtig hinterlegen – Abmahnungen auf Amazon verhindern

Rechtstexte richtig hinterlegen Abmahnungen auf Amazon verhindern

Mit Karte und Kompass muss sich mühsam der Weg gesucht werden.

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Eine der wesentlichen Pflichten des Fernabsatzgesetzes ist es, dass alle erforderlichen Rechtstexte ordnungsgemäß auf Amazon eingebunden werden müssen. Hierzu zählen AGBs, das vollständige Impressum des Händlers, eine Widerrufsbelehrung, sowie eine Datenschutzerklärung. Um Rechtstexte auch bei „Versand durch Amazon“ rechtssicher abzubilden, haben wir in unserem Blog einen Guide erstellt, der Sie bei der Gestaltung unterstützen soll.

Wo erhalte ich eigentlich meine Rechtstexte?

Im Internet gibt es eine Vielzahl an kostenlosen Generatoren für E-Commerce Rechtstexte. Die Problemstellung hierbei ist, dass sich die fernabsatzlichen Pflichten sehr häufig verändern und die Generatoren nicht auf dem aktuellen Stand gehalten werden. Aus diesem Grund empfehlen wir den Einsatz eines kostenpflichtigen Update Services, wie beispielsweise von der IT-Recht-Kanzlei. Hier erhalten Sie aktuelle, rechtskonforme Rechtstexte für Ihre Amazon Präsenz und werden zudem jederzeit über rechtliche Änderungen informiert. Aktualisierte Rechtstexte können hier also jederzeit abgerufen und direkt in das Amazon Verkäuferkonto eingepflegt werden. Auf diese Weise können Sie dauerhaft kostspielige Abmahnungen vermeiden.

Wie binde ich meine Rechtstexte richtig ein?

Ihre Rechtstexte können Sie direkt in den Einstellungen im Seller Central einpflegen. Wir erklären Ihnen im Folgenden die konkrete Vorgehensweise, um die Rechtstexte rechtskonform abzubilden:

1) Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen:

Auf der Startseite Ihres Kontos rufen Sie zunächst die „Einstellungen“ auf und klicken dort auf „Ihre Informationen und Richtlinien“. Im Anschluss wählen Sie „Benutzerdefinierte Hilfeseiten“. Auf der nun folgenden Seite erstellen Sie eine neue Hilfeseite mit dem Titel „Allgemeine Geschäftsbedingungen und Kundeninformationen“. Im Hauptteil können Sie dann Ihre AGBs ganz einfach einfügen und anschließend speichern.

Hinweis: Wird die maximale Zeichenzahl überschritten weil Ihre AGBs länger sind, können Sie ganz einfach zwei Hilfeseiten (Teil 1 & Teil 2) erstellen und den Rechtstext aufteilen. Im Titel fügen Sie dann ganz einfach „Teil 1“ für den ersten Textabschnitt und „Teil 2“ für den zweiten Textabschnitt an.

2) Impressum einbinden
Auf der Startseite Ihres Kontos rufen Sie zunächst die „Einstellungen“ auf und klicken dort auf „Ihre Informationen und Richtlinien“. Im Anschluss wählen Sie „Impressum & Info zum Verkäufer“.

Im Bereich „Hilfeinhalt zu Informationen des Verkäufers“ kann das Impressum eingefügt werden. Zudem hinterlegen Sie für den Kunden die Hinweise bezüglich der Onlineplattform für Streitbeteiligung mit anklickbaren Links, indem Sie die Auswahl unterhalb des Textfeldes bestätigen.
Klicken Sie anschließend auf „Speichern“.

Hinweis: Informationen über den Link zur OS-Plattform führen immer wieder zu Abmahnungen, wenn dieser in den Informationen nicht auffindbar oder anklickbar ist. Ergänzen Sie deshalb das Impressum mit dem Hinweis „Link auf OS-Plattform unter „Mehr lesen““.

3) Datenschutzerklärung einbinden
Auf der Startseite Ihres Kontos rufen Sie zunächst die „Einstellungen“ auf und klicken dort auf „Ihre Informationen und Richtlinien“. Im Anschluss wählen Sie „Datenschutzrichtlinie“. Im Textfeld „Hilfeinhalt zum Datenschutz“ fügen Sie ganz einfach Ihre Datenschutzerklärung ein. Klicken Sie anschließend auf „Speichern“.

4) Widerrufsbelehrung mit Formular einbinden
Auf der Startseite Ihres Kontos rufen Sie zunächst die „Einstellungen“ auf und klicken dort auf „Ihre Informationen und Richtlinien“. Wählen Sie hier den Bereich „Widerrufsrecht“ aus. Im Textfeld „Hilfeinhalt zu Rückgabe und Erstattungen“.

Unsere Empfehlung: Sorgen Sie stets für eine ordnungsgemäße Pflege Ihrer Rechtstexte auf dem Amazon Marktplatz. Mit einem Update-Service halten Sie Ihre Rechtstexte stets auf dem aktuellen Stand und können auf diese Weise einer längerfristigen Konto-Sperrung und Abmahnungen entgehen.

Und sollten Sie dabei Hilfe brauchen…  fragen Sie einfach uns als Experten – wir helfen Ihnen beim Weg durch den Amazon-Dschungel. Füllen Sie einfach das untenstehende Kontaktformular aus.

LIBAKO hilft als Guide durch den Amazon-Dschungel.

bluedog studio/Shutterstock.com

Jetzt Beratungsgespräch vereinbaren

Wollen Sie uns lieber direkt anrufen? Wir sind gerne für Sie da!

02405 / 49502 – 50

Amazon, Amazon Advertising, Amazon Service Provider Network, Amazon SPN, and Amazon SPN logo are trademarks of Amazon.com, Inc. or its affiliates.